12.07.2020

 

Vier Jahre Amtszeit des Vorstandes des Vereins gingen in diesem Sommer zu Ende. Daher stand die Neuwahl auf der Tagesordnung, als sich gut 70 Prozent der Mitglieder des Fördervereins des Mihlaer Dr. Ernst Wiedemann Bades im Freibadgelände zur Jahreshauptversammlung trafen.

Erstmals dabei die neuen Mitglieder Professor Dr. Kneist, Klaus Rindschwentner und Mario Salzmann, die aufgrund der Situation um das Mihlaer Bad ganz bewusst dem Förderverein beigetreten waren.

Vereinsvorsitzende Isabel Endregat gab den Bericht des Vorstandes. Sie berichtete, dass die Freibadsaison 2019 am 18. Mai begann. Insgesamt 24 500 Besucher kamen im Sommer 2019, im Jahr zuvor waren es 37. 000. Besonders gut angenommen wurde ein Nachtbaden, welches der Verein organisierte. Auch die Schwimmabzeichenabnahme, ebenfalls vom Verein organisiert, stand hoch im Kurs. Zudem konnten die 21 Werbetafeln im Eingangsbereich aktualisiert werden. Hier sind diejenigen Firmen und Einrichtungen der Region zu sehen, die ganz bewusst das Freibad unterstützen.

Isabel Endregat schilderte dann den schwierigen Weg, den es gemeinsam mit allen Freunden des Bades in diesem Frühjahr galt zurückzulegen, um dann am 19. Juni die Baderöffnung unter den Bedingungen der Corona- Pandemie und eines noch nicht bestätigten Haushaltes der Stadt erreichen zu können. Sie dankte, ebenso wie Ortsteilbürgermeister Rainer Lämmerhirt, allen die auf dieser Strecke intensive Unterstützung gegeben haben.

 

Der wiedergewählte Vereinsvorstand. Oliver Rindschwentner, Isabel Endregat, Anke Böhnhardt, Heike Kasper und Rainer Lämmerhirt.

 

Nach dem Bericht der Vorsitzenden erläuterte Anke Böhnhardt als Kassenwart die finanzielle Situation des Vereins. Diese hatte sich durch den Spendenaufruf rasch enorm verbessert. Trotz der Ausgaben für die Umsetzung des Hygienekonzeptes, an dem sich der Verein beteiligt hat, betrug der Kassenbestand über 15. 000Euro. Der Vorstand dankte allen Spendern, die mit ihrer enormen Bereitschaft die enge Verwurzlung des Mihlaer Bades bei den Menschen der Region ausgedrückt hätten. Besonderer Dank ging an Professor Doktor Kneist und den anderen Mitliedern der Familie Wiedemann, die den Auftakt für die zahlreichen Spenden gesetzt haben.

Die Kassenprüfung durch die Mitglieder Andreas Böhme und Oliver Rindschwentner ergab keinerlei Kritikpunkte und daher erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Rainer Lämmerhirt wurde als Wahlleiter durch die Versammlung bestätigt. Das Ergebnis der Wahl:

 Der alte Vorstand ist auch der neue. Vorsitzende für die nächsten vier Jahre ist Isabel Endregat, Stellvertreterin Heike Kasper, Kassenwart Anke Böhnhardt und als Beisitzer arbeiten Oliver Rindschwentner und Rainer Lämmerhirt.

 

-Ortschronist Mihla-